Alternativen zur Finanzierung der Corona-Krise

FinanzTreff Pforzheim – Webinar.

Die Organisierte Kriminalität profitiert von Wirtschaftskrisen, diesmal könnte es anders werden. Mit Andreas Frank, *AML-CFT Expert und und Markus Zydra, Finanzkorrespondent der Süddeutsche Zeitung .
Corona-Kosten- Holt die Billionen der Geldwäscher!

Web- Finanz-Treff am 30. 04. 2020 um 19 Uhr
mit Dagmar Frank

Das ist der Link zum Web- Finanztreff.
DFNconf –Konferenzdienst im Deutschen Forschungsnetz
https://conf.dfn.de/webapp/conference/979128167

Beim FinanzTreff Webinar am 30 April spricht Andreas Frank (*AMLCFT Expert) zum Thema: Alternativen zur Finanzierung der Corona-Krise.
Die Organisierte Kriminalität profitiert von Wirtschaftskrisen, diesmal sollte es anders sein.

Markus Zydra, Finanzkorrespondent der Süddeutsche Zeitung „CORONA-KOSTEN- Holt die Billionen der Geldwäscher“ wird auch bei der anschließenden Diskussionsrunde Fragen beantworten. Fragen können gerne auch schriftlich im Chat schon vorab gestellt werden.

https://www.w-t-w.org/de/warum-nicht-ran-an-die-illegalen-schwarzvermoegen/
Warum nicht ran an die illegalen Schwarzvermögen?

„Wahrscheinlich kann niemand für den Ausbruch der Corona Pandemie direkt verantwortlich gemacht werden.

Der verursachte wirtschaftliche Schaden ist in Deutschland und weltweit immens.

Nach bisherigen Aussagen soll der wirtschaftliche Schaden im Endeffekt vom Steuerzahler bezahlt werden.

Der Steuerzahler wird diese Last nicht schultern können.

Die jährliche Geldwäsche wird weltweit auf bis zu $ 4,2 Billionen geschätzt, mit steigender Tendenz. (Munich Security Conference – Transnational Security Report June 2019.

Diese illegalen Gelder unterminieren die Demokratie und den Rechtsstaat wie der Europarat festgestellt hat (Resolution2279 (2019) vom 11.04.2019).

Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Lösungen!

Will man den Steuerzahler nicht wieder zur Kasse bitten und will man gleichzeitig die Organisierte Kriminalität, die Finanzierung des Terrors und, die hybride Kriegsführung autokratischer Staaten und schwere Steuerhinterziehung bekämpfen, könnte die Corona-Krise positiv genutzt werden.

Alle Vermögensklassen (Immobilien (Grundbücher/Finanzverwaltung) Firmenbeteiligungen (Transparenzregister), Finanzanlagen, Bankkonten) bei denen der wirtschaftlich Berechtigte nicht zweifelsfrei identifiziert werden kann, werden eingezogen (Vermögensabschöpfung).

Die Vermögensabschöpfung kann auf nationaler Ebene (Deutschland) oder koordiniert auf internationaler Ebene (Europäische Union, G-7) erfolgen.“
Von Andreas Frank / AML/CFT Expert.
(*Anti-Money Laundering/Combating the Financing of Terrorism (AML/CFT)
Bekämpfung der Geldwäsche/Bekämpfung der Finanzierung des Terrorismus)